Apple schaltet FaceTime-Gruppenanrufe vorläufig ab

Facetime_Bug

 

Gestern hat Apple bekannt gegeben, dass in der Videochat-App "FaceTime" ein Bug aufgetreten ist. Über die App angerufene Personen konnten bereits gehört werden, bevor die Zielperson das Gespräch angenommen hatte. Nutzer konnten nicht nur belauscht werden, sondern auch über die Kamerafunktion beobachtet werden, sofern der Gesprächspartner nach dem verpassten Anruf in den Standby-Modus gegangen ist. Bis das von Apple versprochene Software-Update erhältlich ist, wurde deshalb die Funktion für Gruppenanrufe vorerst deaktiviert.

Kannst Du aktiv etwas tun, um Dich zu schützen?

Da die Gruppen-Funktion von Apple deaktiviert wurde, besteht keine Gefahr mehr für einen Lauschangriff. Wer auf Nummer sicher gehen will, kann FaceTime zusätzlich auf dem iPhone, iPad oder Mac komplett deaktivieren, bis das Update da ist:

Auf iPhone und iPad: Gehe in Einstellungen > FaceTime > deaktivieren
Auf dem Mac: Öffne die FaceTime-App > FaceTime in der Menüleiste anwählen > FaceTime deaktivieren


Tipp: Bitte stelle sicher, dass Du ein Sicherheits-Backup Deiner Daten machst, bevor Du ein Update an Deinem Gerät durchführst! So vermeidest Du Datenverlust und viel Ärger. Wir können Dich gern dazu beraten. Besuch dazu einen unserer COMSPOT Stores.

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Mehr für Dich.
Der COMSPOT-Newsletter.
Kontakt zu Comspot

info@comspot.de
040 - 790 291 91 - 9
Mo – Fr 09:00 – 19:00 Uhr

Live-Chat starten
Filialen suchen