Achte auf Deine Akku Gesundheit!

Tipps um die Akku-Lebensdauer zu erhalten.


Sphero

Gehörst Du zu den Menschen, die immer den Akku auf 0% entladen und ihn erst dann auf 100% aufladen? Diese Regeln gehören der Vergangenheit an, denn heutzutage verwendet Apple nur noch Lithium-Ionen-Akkus und diese Akkus können anspruchsloser behandelt werden.
Mit diesen Tipps sorgst Du für eine sehr gute Akku-Pflege:



Tipp #1: Akku aufgeladen? Dann entferne das Ladekabel, um die permanente Stromzufuhr zu vermeiden.


Tipp #2: Vermeide es, Dein iPhone bei zu hohen (über 40°C) und zu niedrigen Temperaturen (unter 10°C) zu laden und versuche auch den Betrieb bei Extremtemperaturen zu vermeiden.


Tipp #3: Tiefladungen vermeiden! Bei Lithium-Akkus ist ein Entladen des Akkus vor dem erneuten Laden nicht nötig und es ist schonender mit ca. 30% Akku-Stand zu laden.


Tipp #4: Experten empfehlen es, den Ladevorgang nicht unter 30% Akkustand abzubrechen. Wenn Du noch 70% Ladung vorrätig hast, solltest Du eine volle Aufladung auf 100% ebenso vermeiden. Überhaupt schaden kurze Ladevorgänge dem Akku…


Tipp #5: Echte Akku-Experten geben ihrem iPhone mindestens einmal im Monat die Chance, den Akku komplett leer zu machen und zu 100% aufzuladen.


Sphero
Sphero


So stellst Du die Batterieanzeige an:


Die Batterieanzeige in der Statusleiste ist praktisch um zu sehen, wie viel Prozent Akku Du noch hast. Solltest Du das noch nicht aktiviert haben, zeigen wir Dir wie Du sie einstellst:

> „Einstellungen
> „Batterie
> „Batterieladung in %



Extra-Tipp: Dein iPhone lädt nicht mehr? Bei 85% der Nutzer liegt das Problem daran, dass Staub und Fusseln in der Ladebuchse feststecken und so den Kontakt zwischen iPhone und Ladekabel verhindern. Dadurch lädt das iPhone nicht mehr oder es kommt zu einem Wackelkontakt. Möchtest Du wissen, ob Du auch dieses Problem hast? Besuche einen unserer 11 Stores und lass Dich von unseren erfahrenen Experten beraten.