Immer eine Hand breit Wasser unterm Mac.

CruiseVision TV produziert Urlaubsfilme auf Kreuzfahrtschiffen und setzt dabei auf die Langlebigkeit und Robustheit von Apple-Rechnern. Schnitt-Equipment und technischen Support erhalten die Hamburger Filmemacher von COMSPOT Hamburg.

Was 2009 auf Mein Schiff 1 von TUI Cruises begann, hat sich für CruiseVision TV zu einem stetig wachsenden Geschäftsmodel entwickelt. Inzwischen produziert das Hamburger Unternehmen auf fünf Kreuzfahrtschiffen von TUI-Cruises und Hapag-Lloyd Reisereportagen der Extraklasse. Je zwei VJs dokumentieren auf der Columbus 2, auf Mein Schiff 1 & 2 sowie auf der Europa 1 & 2 das tägliche Bordleben und ausgewählte Kurz­ausflüge der Reisenden an Land. „Auf jeder Reise entsteht eine originäre Reportage, die die ganze Vielfalt der Kreuzfahrt dokumentiert. Ob Captain’s Handshake, Poolparty oder Theateraufführung – unsere Teams an Bord fangen täglich die emotionalsten Momente der Reise ein“, so Christian Paulick, Geschäftsführer von CruiseVision TV.

Im Akkord wird während der Kreuzfahrten gedreht und geschnitten. So wächst die Urlaubs-Doku jeden Tag um fünf bis sieben Minuten. Mit Interviews, Off-Kommentaren und Musik unterlegt, gleichen die Reportagen Hochglanz-Imagefilmen. Die einzelnen Sequenzen werden täglich ins Bordprogramm eingespeist, sodass alle Reisenden ihre Erlebnisse auf den Kabinen noch einmal Revue passieren lassen können. Nach acht, zehn oder gar 14 Tagen Kreuzfahrt ist jeder der bis zu 2.000 Urlauber mindestens ein Mal auf den 30 bis 60 Minuten langen Werken zu sehen.

Insbesondere dann, wenn etwa 500 Passagiere Reise-DVDs bestellen, wie bei der Full Metal Cruise von TUI Cruises im Sommer 2013, als 2.000 feierwütige Metalfans auf Seefahrt fuhren, muss das Filmen, Speichern, Cutten und Brennen reibungslos funktionieren. Um nichts dem Zufall zu überlassen setzt CruiseVision TV auf Apple-Produkte. Vor allem, weil es an Bord eines Kreuzfahrtschiffes auch mal zu Schwankungen im Stromnetz kommen kann und ein ständiger Salzwassergehalt in der Luft die Geräte angreift, müssen die technischen Komponenten stabil und robust sein. Das Team um Christian Paulick arbeitet daher uneingeschränkt mit Apple-Rechnern: „Seit zwei Jahren laufen unsere iMacs auf MS Europa 24 Stunden am Tag. Manchmal werden sie ein bisschen heiß, aber im Grunde sind sie unkaputtbar“. Auch im Back-Office vertraut Christian Paulick mit iPhones und iPads auf die bewährte Technik aus Cupertino.

Für das Schneiden an Land greift Cruise­Vision TV auf MacBooks zurück. Laut Christian Wortmann, Techniker bei CruiseVision TV, ist das Macbook Pro für die HD Produktion „unschlagbar und die einzige Alternative, wenn es um mobile Schnitteinheiten geht“. Beim Hamburger Apple-Händler COMSPOT werden die Geräte von CruiseVision TV gewartet und im Ausnahmefall repariert. Mit den Filmemachern hat COMSPOT einen außergewöhnlichen Kunden, der nicht nur auf Apple-Qualität setzt, sondern auch auf die Kompetenz und Verlässlichkeit Technik-Experten.
Mehr unter: www.cruisevision.tv

Text: Felix Tompke
Fotos: CruiseVision TV


Ihr Ansprechpartner vor Ort

Daniel Rayer
Daniel Rayer Director Sales Lesen Sie mehr über unsere neusten IT-Projekte:
www.comspot.de/branchen/
Rufen Sie mich und mein Team gerne an: +49 40 790 291 91 - 300